Intro Ricerca BookingFor (DE)

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub.

Geben Sie das Ankunftsdatum, das Abreisedatum und die Anzahl der Personen ein, um die besten Angebote für Unterkünfte und Aktivitäten in Montaione zu finden.

Prätoren palast

Der an der Via Cresci in der Altstadt von Montaione gelegene Prätoren-Palast ist ein wertvolles, dreistöckiges Gebäude aus dem Jahr 1257.

Traditionell stellt der Prätoren-Palast in der Toskana das Gebäude dar, in dem der Gouverneur wohnte, welcher in der Regel einer Adelsfamilie angehörte und von welchem er das Gebiet verwaltete.

Das Gebäude war der Wohnsitz von mehreren Adelsfamilien der Toskana einschließlich Michele di Giovanni De‘ Medici im Jahre 1370, dann wurde es zum Aufenthaltsort des Prinzen der Toskana Pietro Leopoldo. Bis 1847 war der Prätoren-Palast der Sitz des städtischen Magistrats und im Jahr 1848 nahm er das Amtsgericht in seinen Räumlichkeiten auf.

Aus diesem Grund weist die Außenfassade noch eine Reihe von Wappen aus Stein und Keramik auf, auf denen Sie die Namen der Familien der toskanischen Adligen (wie beispielsweise Davanzati, Cateni, Aldighiero und Guardini) lesen können, welche etwa vier Jahrhunderte lang nacheinander die Regierung von Montaione innehatten.

In der jüngeren Zeit nach der Vereinigung Italiens, wurde das Gebäude der Sitz des Post- und Telegrafenamtes, wobei sich im ersten Stock die Räumlichkeiten des Leiters des Postamts befanden, während die zweite Etage als Archiv genutzt wurde. Nach einer Erweiterung des Postamts im Jahre 1961 wurden die oberen Etagen zuerst einer Berufsschule gewidmet und in Folge einer Mittelschule.

Später im Jahr 1971 wurden das Postamt und die Schule verlegt und der Prätoren-Palast wurde der Sitz der Stadtbibliothek, während die zweite Etage als historisches Archiv verwendet wurde.

Heute befindet sich im Inneren des Gebäudes das Stadtmuseum und das Tourismusbüro.

Geschichte und traditionen von montaione

Il Castello di Montaione (DE)
L’arte del vetro (DE)
Balaena Montalionis (DE)
SCROLL UP